SWM AG – Bleibt Barricks Produktionsanalyse aktuell?

Einem Bericht des Liechtensteinischen Finanzunternehmens SWM AG zufolge, sollten Anlager in der nächsten Zeit einen Blick auf die jüngsten Entwicklungen bei Barrick Gold werfen. Nachdem turnusgemäß die neuesten Quartalszahlen präsentiert wurden, und einen Tag später planmäßig ihren “Conference Call” zu den neuen Zahlen liefern, bei dem Manager von Barrick Gold Rede und Antwort zu Fragen stehen, wird es hin und wieder richtig interessant. Im Interesse des kurzfristigen Anlegerinteresses dürften in erster Linie  Kennzahlen wie der “Gewinn pro Aktie” stehen. Wer sich näher mit der Aktie beschäftigt, der wird aber auch genau hin hören, wenn es um Details wie z.B. die Veladero-Mine geht.

Bei dieser Mine in Argentinien hatte laut Barrick Gold ein großer Eisblock beachtliche Schäden angerichtet. Die zuständige argentinische Provinzregierung ordnete wegen Bedenken bezüglich möglicher Schäden für Umwelt und Bevölkerung  vorübergehend den Produktionsstopp der Mine an. Es wirft, der Ansicht der SWM Analysten nach, kein besonders gutes Licht auf Barrick Gold, dass die Verantwortlichen des Minenkonzerns nicht von sich aus umgehend die Einstellung der Produktion anordnete, um auszuschließen, dass es Umweltschäden geben könnte

Wichtig, nicht nur für die Aktionäre, sondern für den gesamten Goldmarkt bliebe jetzt, so kann man dem Bericht abschließend entnehmen, welchen Einfluss die jüngsten Geschehnisse auf Barrick´s Produktionsanalysen und deren Jahresproduktion nehmen wird.

Die SWM AG rät ihrer Kundschaft sich weiter über die Auswirkungen des aktuellen Produktionssstops bei Barricks zu informieren, und wird das Thema im Falle neuer Erkenntnisse sofort wieder aufgreifen.

PRESSEKONTAKT

M.T. Immobilien- und Beteiligungs UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Pressestelle

Schützenweg 25
95028 Hof

Website: ips-online.de
E-Mail : info@ips-online.de
Telefon: 09281/140140
Telefax: 09281/1401414