Praxisklinik-Goethe10.de: Hörsturz/Tinnitus Diagnostik und Therapie

Ein Hörsturz bzw. Tinnitus ist immer ein Notfall und gehört umgehend in die Hände eines Facharztes.

Bei einem Hörsturz tritt urplötzlich eine meist einseitige Hörminderung auf. In fast allen Fällen ist die Ursache nicht erkennbar. Neben der Hörstörung treten häufig auch Schwindel und Ohrgeräusche (Tinnitus) auf. Das Ausmaß der Symptome ist sehr unterschiedlich und kann von einer leichten Hörminderung bis zu einer kompletten Ertaubung reichen. Von einem Hörsturz bzw. Tinnitus sind überwiegend Menschen zwischen dem 40. bis 60. Lebensjahr betroffen, aber auch sehr alte und junge Menschen können einen Hörsturz erleiden. In den letzten Jahrzehnten hat die Häufigkeit drastisch zugenommen. Leider sind die Ursachen bis heute unklar. Vermutet werden Störungen bei der Zusammensetzung der Innenohrflüssigkeit, Durchblutungsstörungen im Innenohr, Veränderungen der Halswirbelsäule oder psychische Faktoren. Neben der Untersuchung beim Hals-Nasen-Ohren Arzt kann auch eine Untersuchung beim Orthopäden und/oder Neurologen sinnvoll sein.

Sobald eine einseitige Hörminderung bemerkt wird, sollte ein Facharzt aufgesucht werden. Am besten ist es, wenn die Untersuchung innerhalb der ersten 24-48 Stunden erfolgt. In Absprache mit dem Arzt wird nach der Hördiagnostik eine Therapie mit Infusionen oder Tabletten gestartet. In der Regel erfolgt die Therapie ambulant, hat die ambulante Therapie keinen Erfolg, wird unter Umständen eine stationäre Behandlung empfohlen. Körperliche Anstrengungen, Lärmeinwirkungen, durchblutungsschädigende Faktoren (Rauchen) und übermäßiger Stress sollten vermieden werden.

Beim Tinnitus werden auf einem oder beiden Ohren Hörempfindungen, die nicht von außen kommen, wahrgenommen. Ein Tinnitus kann auch ohne eine Hörminderung auftreten. Die Geräusche sind komplett unterschiedlich und reichen von Piepen und Rauschen über Melodien und Pfeifen bis zu Knacken und Knattern. Der Tinnitus ist ein Symptom und keine eigenständige Erkrankung. Wie beim Hörsturz auch, sind die Ursachen sehr unterschiedlich. Gelegentlich auftretende Geräusche verschwinden oft spontan wieder. Dauern die Geräusche an, sollte ein HNO-Arzt aufgesucht werden, die Therapie ähnelt im Anfangsstadium der Behandlung eines Hörsturzes.

Weitere Informationen erhalten interessierte Personen auf der Webseite.

Über:

Praxisklinik Goethe 10
Herr Dr. Thomas Fischer
Goethestraße 10
60313 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 069 29924660
fax ..: 069 299246620
web ..: http://www.praxisklinik-goethe10.de/index.php/hoersturz-und-tinnitusbehandlung.html
email : info@praxisklinik-goethe10.de

In unserer praxisklinik-goethe10.de in Frankfurt am Main findet man höchstes fachärztliches Können im Bereich der konservativen und chirurgischen HNO-Heilkunde, der funktionell-ästhetischen Chirurgie der Nase und der Ohren sowie der ästhetischen Behandlung von Veränderungen der Haut des Gesichtes. In unserer schnellen, flexiblen, mit hohen individuellen Anforderungen verbundenen Gesellschaft ist Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit abhängig von körperlicher Gesundheit und deren Erhalt. Dabei steht in unserer auf Optik geprägten Welt ein gesundes Körpergefühl in engem Zusammenhang von Selbst- und Fremdwahrnehmung. Dieses Spannungsverhältnis mit allen modernen Möglichkeiten der Medizin, der sanften und chirurgischen Ästhetik und Kosmetik zu begleiten, dafür steht die PRAXISKLINIK GOETHE10. Unter der Leitung des renommierten Facharztes für HNO-Heilkunde/Plastische Operationen, Dr. Thomas Fischer, haben wir uns zum Ziel gesetzt, unseren Patienten in sämtlichen Fragen der HNO-Heilkunde, der funktionell-ästhetischen Chirurgie von Nase und Ohren sowie der ästhetischen Behandlung von Veränderungen der Gesichtshaut, ein auf die jeweiligen individuellen Bedürfnisse abgestimmtes, professionelles Diagnose- und Therapiekonzept anzubieten. Dabei legen wir neben unserem auf hohem Niveau praktizierten fachärztlichen Können auch einen besonderen Wert auf eine freundliche und vertrauensvolle Atmosphäre. Eine Atmosphäre, in der sich unsere Patientinnen und Patienten in einem der schönsten, denkmalgeschützten Häuser in Frankfurts Goethestraße gut aufgehoben wissen.

Pressekontakt:

DieWebAG GmbH
Herr Jorg Stromsdorfer
Hohenzollernring 103
50672 Köln

fon ..: 0221-999 690 20
web ..: http://www.diewebag.de/presse.php
email : presse@diewebag.de