MEF veröffentlicht LSO-Referenzarchitektur für Ende-zu-Ende-Automation von Third-Network-Services

Nächster Schritt für dynamische, gesicherte und orchestrierte CE2.0- und Layer3-IP-Services

BildDas MEF hat die Referenzarchitektur für Lifecycle-Service-Orchestration (LSO) veröffentlicht. MEF 55 wurde von den Mitgliedern der Organisation angenommen und rationalisiert und automatisiert den gesamten Netzwerk-Service-Lebenszyklus. LSO umfasst alle Netzwerk-Domains, die durchgängige Kontrolle und Management erfordern, um On-Demand-Connectivity-Services über Carrier-Ethernet, IP-VPNs, MLPS, SDN oder NFV bereitzustellen. Ziel ist die Garantie der übergreifenden Qualität und Sicherheit.

Die LSO-Referenzarchitektur beschreibt die funktionalen Komponenten, die für die Unterstützung von LSO und das Management der Interface-Referenzpunkte notwendig sind. LSO bietet offene und interoperable Automation von Funktionen wie Design, Kontrolle, Testing, Problemmanagement, Qualitätsmanagement, Billing und Nutzung, Sicherheit, Analysen sowie Policies.

Die LSO-Referenzarchitektur ermöglicht die Verwaltung und Kontrolle von Ende-zu-Ende-Services über mehrere Service-Provider-Domains hinweg. Die bedeutet einen wichtigen Schritt für das langfristige Marktwachstum. So können beispielsweise Anbieter von dynamischen Netzwerk-Services ihre Reichweite durch die Verbindung mit anderen Service-Providern wesentlich erhöhen. Die LSO-Management-Referenzpunkte werden nicht nur im Rahmen von MEF-Projekten verwendet, sondern finden auch Anwendung in anderen Brancheorganisationen.

Die nächste Phase der LSO-Entwicklung schließt detaillierte Arbeit an verschiedenen Betriebsprozessen ein, die Anwendungsfälle für das LSO-Verhalten und Interaktionen zwischen Kunden, Service-Providern und Netzwerk-Partnern beschreiben. Zusätzlich wird das MEF die funktionalen Komponenten des Service-Orchestrators festlegen sowie die APIs für die Interoperabilität definieren.

“Service-Provider suchen weltweit nach einer umfassenden Automation des Service-Lifecycles, um die Beschränkungen der OSS/BSS zu überwinden, die eine vollständige Ausnutzung der bestehenden und kommenden SDN- und NFV-Netzwerke behindern”, erklärt Nan Chen, Präsident des MEF. “Viele der weltweit größten Service-Provider haben die MEF-Anstrengungen zur Definition der LSO-Funktionen und der APIs unterstützt. Bereits mit dem Abschluss dieser ersten Phase der LSO-Entwicklung haben wir neue Initiativen zur weiteren Durchsetzung ergriffen, einschließlich der Zusammenarbeit mit anderen Branchenorganisationen innerhalb eines offenen Netzwerk-Ecosystems.”

Über:

MEF
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin
Deutschland

fon ..: 0172 3988114
web ..: http://www.mef.Net
email : uscholz@zonicgroup.com

MEF ist die treibende Kraft hinter dem 70 Milliarden Dollar Markt für Carrier-Ethernet-Technologien und Services und die Standardisierungsorganisation für LSO- (Lifecycle Service Orchestration) Standards, die für neue Third-Network-Services mit CE2.0, SDN und NFV grundlegend sind. Als Branchenvereinigung mit mehr als 220 Mitgliedern in 43 Ländern betreibt MEF ein leistungsfähiges Framework von Service-Providern, Lösungsanbietern und anderen Organisationen zur Erreichung der Ziele bei der Entwicklung und Globalisierung von CE2.0 und LSO.

Das Flaggschiff des MEF ist CE2.0 einschließlich der Spezifikationen, des Rahmenwerkes für den Betrieb sowie der Zertifizierungsprogramme für Services, Equipment und Experten. Weitere Informationen finden sich unter www.mef.net

Aufbauend auf einer vierzehnjährigen erfolgreichen Arbeit mit Carrier Ethernet fokussiert MEF nun auf der Entwicklung von LSO mit APIs zur Schaffung grundlegend neuer agiler, gesicherter und orchestrierter Services über effizientere und automatisierte Netzwerke. Die MEF-Vision für die Transformation der Netze und Verbindungsservices heißt “Third Network” und verbindet die On-Demand-Flexibilität und allgemeine Verfügbarkeit des Internet mit der Performance und Sicherheit von CE2.0.

Pressekontakt:

Zonicgroup
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin

fon ..: 0172 3988114
web ..: http://www.zonicgroup.com
email : uscholz@zonicgroup.com