Industrielle Reinigung: Fachgebiet mit Zukunft

Um perfekt passende Produkte bester Qualität erzeugen zu können, muss extrem sorgfältig gearbeitet werden. Industrielle Teilereinigung garantiert ideale Zwischen- und Endprodukte.

BildSowohl Metallteile als auch Kunst- und Verbundstoffe müssen vor Ihrer Weiterverarbeitung gereinigt werden. Die Teile können im Zuge der ersten Zuschnitte oder anderen Verarbeitungen mit Fetten, Spänen, Abriebpartikeln oder Salzen verunreinigt sein und das Belassen dieser Partikel auf den Teilen oder Werkstücken können die Qualität der Endprodukte erheblich beeinträchtigen.

Hier kommt die industrielle Teilereinigung ins Spiel, die die professionelle Reinigung unerwünschter Schichten und Partikel beschreibt, damit diese optimal für Folgeprozesse wie Farbbeschichten, Galvanisieren und Härten vorbereitet sind. Eine Anlage zur Teilereinigung muss demzufolge verschiedene Arbeitsvorgänge wie die Vorreinigung, die Hauptreinigung, Spülen und Trocknen abdecken. Es werden auch Anlagen angeboten, die neben dem Reinigen andere Arbeitsschritte ermöglichen, wie das Aufbringen von Korrosionsschutz. Genauso ist es möglich, die Reinigung in andere Verfahren zu integrieren, sprich, die Reinigung ist integriert in Anlagen zum Galvanisieren oder Feuerverzinken.

Neben den Anlagen sind die Reinigungsmedien von Bedeutung, diese müssen auf die Verunreinigung und auf das Reinigungsverfahren abgestimmt werden. Zu den wichtigsten Medien zählen wässrige Reiniger, Kohlenwasserstofflösemittel, chlorierte Reiniger oder Trockeneis. Einige Verfahren können ohne Reinigungsmedien eingesetzt werden, nämlich mechanische Reinigungsverfahren wie Bürsten oder Lasern.

Auf der Website des österreichischen Unternehmens Glogar Umwelttechnik werden unter www.glogar-uwt.com eine Vielzahl dieser Teilereinigungsanlagen vorgestellt und die Vorgangsweise der unterschiedlichen Anlagen erklärt. Auch die passende Reinigungschemie sowie Reinigungsmöglichkeiten ohne Chemie und Arbeitshilfsstoffe werden auf der Website vorgestellt. Interessierte finden auf der Seite alles zum Thema Teilereinigung und Teilereingungsanlagen.

Über:

Glogar Umwelttechnik GmbH
Herr Werner Vatier
Peterbauerstraße 6
4481 Asten bei Linz
Österreich

fon ..: +43 (0)7224 / 66441- 0
fax ..: +43 (0)7224 / 66441-15
web ..: http://www.glogar-uwt.com/
email : office@glogar-uwt.com

Glogar Umwelttechnik GmbH
Wir stehen für Erfahrung und Innovation in der industriellen Teilereinigung

Glogar Umwelttechnik zählt zu den führenden Anbietern, hochwertiger Reinigungschemie und Verfahrenstechnologien in der industriellen und gewerblichen Teilereinigung auf wässriger und umweltschonender Basis. Spezielle Lösungen in Hinblick auf Energieeffizienz, Anlagenverfügbarkeit und Qualität stehen bei uns im Vordergrund.

Unsere Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und im Vertrieb von leistungsfähigen und prozesssichernden Produkten wie Entfettungsmittel, Kaltreiniger, Teilereiniger sowie Teilereinigungsmaschinen, Durchlaufreinigungsanlagen, Entfettungsanlagen als auch Teilewaschanlagen, Spritzwaschanlagen, Korbwaschanlagen, Drehtellerwaschanlagen und Ultraschallreinigungsanlagen für die industrielle Teilereinigung. Zur Teilereinigung und Entfettung bieten wir Metallreiniger, Bio Reiniger und Ultraschallreiniger für die Feinstreinigung, Werkzeugreinigung, Formenreinigung sowie Bauteilreinigung.

Neben unserem Firmenstandort in Asten bei Linz haben wir auch eine Vertriebsniederlassung in Deutschland (Bayern). So kann eine noch effektivere vor Ort Betreuung rund um die Teilereinigung bzw. Bauteilsauberkeit geboten werden.

Pressekontakt:

Glogar Umwelttechnik GmbH
Herr Werner Vatier
Peterbauerstraße 6
4481 Asten bei Linz

fon ..: +43 (0)7224 / 66441- 0
web ..: http://www.glogar-uwt.com/
email : presse@romanahasenoehrl.at