Immobilienwirtschaft diskutiert Finanzierungsengpass

Hochrangige Branchenvertreter werfen Blick in die Zukunft

Am 5. Dezember 2012 diskutierten hochrangige Immobilienmanager in Frankfurt am Main die Zukunft der Immobilienfinanzierung. Im Vordergrund stand die kritische Auseinandersetzung mit den aktuellen Möglichkeiten für gewerbliche Immobilienkredite. Grund für diese Bestandsaufnahme ist die zunehmende Herausbildung neuer Strukturen und das Auftreten neuer Marktteilnehmer.
Den Auftakt zu der Veranstaltung bildete ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Steffen Sebastian, Inhaber des Lehrstuhles für Immobilienfinanzierung der IREBS International Real Estate Business School an der Universität Regensburg. Er ist unter anderem Mitherausgeber des European Journal of Real Estate Research und des German Journal of Property Research sowie Leiter des Arbeitskreises “Indirekte Anlagen” der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.
Sebastian stellte in seinen Ausführungen vor allem in Frage, ob neue Player wie Private Equity Fonds oder auch weitere nicht regulierte Fremdkapitalgeber in der Lage sind, tatsächlich den Markt für Immobilienfinanzierungen zu stützen. Seine These ist, die etablierten Finanzierer sind am ehesten in der Lage auch weiterhin den Motor der Immobilienwirtschaft mit Krediten am Laufen zu halten. Voraussetzung sei aber, dass die neuen Regulierungsanforderungen nach Basel III die Banken nicht zu einem endgültigen Rückzug aus dem Immobilienkreditgeschäft zwingen. Es komme nun alles auf eine kluge Umsetzung der Neuregulierung an, speziell auch mit Blick auf die Zeitschiene.
Im Anschluß fand eine Diskussionsrunde mit ausgewählten Branchenvertretern zu der These “Die Lage spitzt sich zu” statt. Zu den Diskutanten zählten Ulrich Höller, Vorstand der DIC AG und FRICS, Peter Kobiela, Vorstand der Helaba a.D., Prof. Dr. Steffen Sebastian, IREBS, und Michael Siefert, Geschäftsführer der Madison Real Estate.
Moderiert wurde die Gesprächsrunde von Dr. Matthias Alexander, Ressortleiter bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
Zur Förderung einer offenen Diskussion war die Veranstaltung auf einen kleinen Kreis von Teilnehmern beschränkt. Rund 90% der über 50 Teilnehmer waren Manager der 1. Unternehmensebene bekannter Immobiliengesellschaften. Zum Kreis der Immobilienunternehmen zählten Finanzierer, Investoren, Bestandshalter, Projektsteuerer und -entwickler, Immobilienjuristen, Bau- und Immobiliendienstleister, Immobilienberater und Bewerter.
Die Initiatoren der nicht kommerziellen Veranstaltung waren die Kanzlei für Immobilienrecht bhp Bögner Hensel & Partner, das Immobilienbewertungsunternehmen ENA Experts Real Estate Valuation und die Immobilienberater von Schomberg & Co. Real Estate Consulting. Die DAFKO Deutsche Agentur für Kommunikation übernahm mit ihrem Inhaber Dietmar Müller die Organisation der Veranstaltung.
“Das Thema der versiegenden Finanzierungsquellen geht die gesamte Immobilienbranche an. Deshalb wollten wir von Beginn an eine hochqualitative Fachveranstaltung für die Spitzen der Immobilienbranche realisieren”, erläutert Bärbel Schomberg, geschäftsführende Gesellschaftern von Schomberg & Co. Real Estate Consulting die Idee zur Veranstaltung.
Birger Ehrenberg, geschäftsführender Gesellschafter von ENA Experts Real Estate Valuation, FRICS und Mitveranstalter unterstreicht diesen Gedanken: “Es war an der Zeit, das brennende Thema Immobilienfinanzierung auf die Tagesordnung zu bringen”.
“Manche Dinge muß man auch offen und kontrovers diskutieren können. Das geht nur in einem vertraulichen Rahmen mit einem ausgewählten Publikum. Das war uns angesichts der Dramatik in der Immobilienfinanzierung besonders wichtig”, bekräftigt Dr. Nikolaus Hensel, Mitbegründer und Partner der Kanzlei bhp Bögner Hensel & Partner.

Über:

bhp
Herr Dr. Andreas Schrey
Zeppelinallee 47
60487 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069-79405-0
web ..: http://www.bhp-anwaelte.de
email : mail@bhp-anwaelte.de

Über bhp Bögner Hensel & Partner
Bögner Hensel & Partner ist seit vielen Jahren im deutschen wie im internationalen Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht sowie im Immobilien- und Steuerrecht tätig. Dabei ist die Kanzlei in der Zusammenarbeit mit den Mandanten ein beratender Partner, der juristische, steuerliche und betriebswirtschaftliche Unternehmenskonzepte entwickelt und deren
Umsetzung Schritt für Schritt begleitet: Der Unternehmensberater im Bereich Recht und Steuern. Dabei verbindet die Kanzlei im Rahmen eines ganzheitlichen Beratungsansatzes globale Sichtweise mit den lokalen Anforderungen. Zu den Mandanten zählen im Bereich des Immobilienrechts Projektentwickler, Bauträger, Logistikunternehmen, Immobiliengesellschaften, große Immobilien-AGs, Immobilienfonds und Banken. Im Bereich des Immobilienrechtes werden sämtlichen Fragen der rechtlichen und strategischen Ausgestaltung von Immobilienprojekten bearbeitet. bhp zählt nach dem aktuellen juve Juristen-Handbuch 2012/2013 zu den besonders häufig empfohlenen Notariaten für Immobilien- und Gesellschaftsrecht.

Über ENA Experts GmbH & Co. KG Real Estate Valuation
ENA Experts GmbH & Co. KG Real Estate Valuation ist eine der führenden deutschen Sachverständigengesellschaften für Immobilienbewertung. Hauptsitz ist Frankfurt/Main, Niederlassungen werden in Mainz und mit ENA Experts CZ s. r. o. auch in Prag unterhalten. Schwerpunkt der internationalen Tätigkeit ist die Wertermittlung von Immobilien für die Kreditwirtschaft, für Privat- und Firmenkunden sowie für institutionelle Anleger.
Mit einem Team von derzeit 17 qualifizierten Gutachtern werden Einzel- und Portfoliobewertungen durchgeführt. ENA Experts verfügt außerdem über eine besondere Expertise bei der Bewertung von Hotelimmobilien. Die strikte Neutralität und die Unabhängigkeit von Finanzierungs- oder Transaktionsinteressen sind ein wichtiger Grundsatz der Gesellschaft.
Der geschäftsführende Gesellschafter Birger Ehrenberg MRICS ist ehrenamtlich als stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbands der Immobilien-Investmentsachverständigen (BiiS e.V.), Mitglied des Präsidiums des ZIA und Mitglied des oberen Gutachterausschusses Rheinland-Pfalz tätig.

Über Schomberg & Co. Real Estate Consulting
Schomberg & Co. ist eine unabhängige Immobilienberatungsgesellschaft mit internationaler Ausrichtung. Das Unternehmen hat seine Schwerpunkte in den Geschäftsfeldern Investmentstrategie, Fonds-Management und Asset-Management. Die Gesellschaft konzentriert sich mit ihrer Beratungsleistung auf die Führungsebene und ist insbesondere auf die Entwicklung von individuellen Lösungen bei komplexen Anforderungen spezialisiert. Gegründet wurde die Gesellschaft von Bärbel Schomberg und Dr. Karl Ohl, die bereits seit mehr als 30 Jahren auf Führungsebene Erfahrungen in der Immobilien- und Finanzbranche vorweisen können. Beide Gesellschafter haben führende Positionen in großen Konzernen bzw. deren Tochtergesellschaften, wie z.B. bei der Allianz, der Commerzbank, der Dresdner Bank, der WestLB und der IVG bekleidet. Bärbel Schomberg ist aktuell in verschiedenen Gremien der Immobilienwirtschaft tätig. Sie engagiert sich bereits seit Jahren im Vorstand der Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft e.V. (ICG) und wirkt als stellvertretende Präsidentin im Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) mit. Schomberg und Dr. Ohl waren zudem mehrere Jahre Mitglieder des Vorstands des Bundesverbandes Investment und Asset Management e.V.

Pressekontakt:

DAFKO Deutsche Agentur für Kommunikation GmbH
Herr Dietmar Müller
Hasenpfad 10
63150 Heusenstamm

fon ..: 0173-6733538
web ..: http://ww.dafko.de
email : kontakt@dafko.de