Frische Innovationen bei Bewertung, Überwachung und Technik beim 8. Fachkongress Technische Sauberkeit

Der 8. Fachkongress Technische Sauberkeit in Montage- und Produktionsprozessen, der am 03. und 04. Mai 2017 in Hamburg stattfand, war vollgepackt mit hochkarätigen Themen und Referenten.

BildLandsberg, 24.5.2017 – Technische Sauberkeit ist bei den immer komplexer werdenden technischen Systemen eine unabdingbare Voraussetzung für Langlebigkeit und störungsfreies Funktionieren. Rund 160 Teilnehmer informierten sich unter anderem über die sauberkeitsgerechte Konstruktion und Planung von Bauteilen oder wie Laboranalyse-Ergebnisse verlässlich bewertet werden können.

Neben zahlreichen Fachvorträgen und angeregten Podiumsdiskussionen, unter der Moderation von Prof. Dr. Gunter Schweiger von der Technischen Hochschule Ingolstadt, stand für die Teilnehmer eine Werksführung bei Airbus auf dem Programm. Die anschließende Abendveranstaltung bot allen Anwesenden einen entspannten Raum für fachlichen und persönlichen Austausch.

Innovationen und ein Blick über den Tellerrand

Einflüsse der Technischen Sauberkeit bei der Motorenfertigung, ein Leitfaden für Lieferanten von Bosch, Neuigkeiten bei der Partikel-Analyse, der modernen Prozesskontrolle und Praxisbeispiele standen im Fokus der beiden Kongresstage. Grundlegende Reinigungstechniken für die Automobil- und Luftfahrtindustrie und umweltschonendes und wirtschaftliches Strahlen mit CO2 vor dem Lackieren beleuchteten Referenten von der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik und von acp – advanced clean production. Überwachung von Partikelgrenzen und Prozesskontrollen beim industriellen Reinigen waren Themen von Robert Bosch GmbH und HMT-Häseler Metalltechnik. Weitere Trends und Anwendungen wurden von BMW, CCC-Schilling, Hengst SE, sowie Brose Fahrzeugteile erörtert. Einen Blick über den Tellerrand hin zur Lebensmittel- und Pharmaindustrie und zur Zukunft der Reinraumtechnik, von Consulting & Training Hygienic Design und von Dittel Engineering, rundeten die Konferenz ab.

Das Feedback auf die Veranstaltung war durchweg positiv. “Perfekt organisiert, wie gewohnt!” fand Dr. Gerhard Zuckerstätter, Teamleiter Technische Sauberkeit BMW Motoren GmbH. “Benchmark-Veranstaltung zur Technischen Sauberkeit.” lobte Dr. Markus Rochowicz, Gruppenleiter Reinheitstechnik Fraunhofer IPA. “Wertvoller Austausch mit Lieferanten und Kunden” darüber freute sich auch Robert Lauber, Leiter Serienqualität Kunde, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG. “Interessante Themen, super Werksführung bei Lufthansa, sehr gut organisiert, gute Atmosphäre” fand Georgios Alexiou, Verfahrensentwickler, CCC-Schilling GmbH. “Sehr gute Diskussionen, Sichtweise von OEMs und Zulieferern gut berücksichtigt.” befand Julian Baer, Verfahrensentwickler für Oberflächen- und Reinigungstechnik, Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH.

Fortsetzung folgt

Aufgrund der sehr positiven Resonanz plant der Veranstalter bereits die Fortsetzung des Kongresses im kommenden Jahr. “Der 9. Fachkongress Technische Sauberkeit” findet am 08. und 09. Mai 2018 in Leipzig statt. Zuvor steht jedoch noch das Thema filmisch-organische Verunreinigungen auf sensiblen Oberflächen im Fokus. Am 14. und 15. November 2017 findet die 2. Fachkonferenz Filmische Verunreinigung in Ludwigsburg bei Stuttgart statt.

Vertreter folgender Firmen waren vor Ort: Arnold Umformtechnik, BCD Chemie, CCC-Schilling, CleanControlling, Cleaning Excellence Center, Clear & Clean Werk für Reintechnik, HEUTE Maschinenfabrik, HYDAC International, Leica Microsystems, Maschinenbau Silberhorn, Nägele Mechanik, Olympus, Pall International Sarl, Pero AG, Piller Entgrattechnik, rap.ID Particle Systems, RJL Micro & Analytic SLE electronic, ZEISS Microscopy und viele mehr.

Eine Übersicht zu allen Themen und Referenten finden Sie unter:

Homepage:
https://www.sv-veranstaltungen.de/fachbereiche/8-fachkongress-technische-sauberkeit-in-montage-und-produktionsprozessen/

Programm:
https://www.sv-veranstaltungen.de/wp-content/uploads/2016/11/Kongress_TecSa_2017_Internet-3.pdf

Event bei Xing:
https://www.xing.com/events/8-fachkongress-technische-sauberkeit-1757869

Filmische Verunreinigung:
https://www.sv-veranstaltungen.de/fachbereiche/filmische-verunreinigung

Über:

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Herr Andras Hetenyi
Justus-von-Liebig-Straße 1
86899 Landsberg
Deutschland

fon ..: +49 8191 125-114
web ..: http://www.sv-veranstaltungen.de
email : andras.hetenyi@sv-veranstaltungen.de

Über Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH

Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH ist ein Unternehmen des Süddeutschen Verlages, München, einem Tochterunternehmen der Südwestdeutschen Medienholding, Stuttgart. Von großen Fachkongressen, Konferenzen und Tagungen über Seminare und Expertenvorträge bis zu Empfängen
erstreckt sich das Angebot von Süddeutscher Verlag Veranstaltungen mit Sitz in Landsberg und München. Aktuelle Themen werden von Referenten u.a. aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung beleuchtet. Jährlich besuchen mehrere zehntausend Teilnehmer die Veranstaltungen. Über 100 Fachveranstaltungen und Events profitieren von der Nähe und der Kooperation mit den Medien des Süddeutschen Verlages, darunter eine große Anzahl an Fachinformationsangeboten und natürlich die Süddeutsche Zeitung, Deutschlands größte überregionale Qualitätszeitung.

Pressekontakt:

Frau
Frau Marita Wittner
Iglauer Straße 23
86911 Dießen am Ammersee

fon ..: +49 174 3470536
web ..: http://www.maritawittner.de
email : presse@maritawittner.de