Abschaltung des ISDN-Netzes – Was passiert Ende 2018?

Alle analogen Dienste und ISDN-Anschlüsse werden durch IP-Anschlüsse ersetzt
Telefon, Daten und Internet kommen aus nur einem Anschluss
Infografik zeigt, wie der Umstieg auf All-IP sicher gelingt

BildFrankfurt am Main, 22. April 2016 – Mit der Abschaltung des ISDN-Netzes in zwei Jahren müssen alle Anschlüsse auf IP umgestellt sein. Was im privaten Bereich relativ problemlos läuft, stellt Unternehmen vor größere Herausforderungen.

Das liegt vor allem daran, dass nicht alle Dienste und Services ohne weiteres übertragbar sind. Dazu gehören beispielsweise Alarmanlagen, Fahrstuhlnotrufe, EC-Kartenleser oder Messfühler. Gefährlich ist, dass diese Dienste meistens im Verborgenen laufen. Erst bei der eigentlichen Umstellung fällt dann auf, was noch alles an der alten Anlage hing.

Auch das interne Netzwerk und die Anbindung an das Internet gehören vor der Umstellung auf den Prüfstand. Immerhin muss das IP-Netzwerk die Dienste aus dem alten ISDN-Netz in gleicher Qualität abbilden. Das ist in vielen Netzwerken mit alter Hardware gar nicht möglich.

Hinzu kommen Sicherheitsaspekte, die zuvor aufgrund der getrennten Netze keine Rolle gespielt haben. In der IP-Welt sind Hacker, Schadsoftware und Angriffe ein sehr ernstes Thema. Immerhin schätzt der Branchenverband Bitkom den durch Cybercrime entstandenen Schaden für die deutsche Wirtschaft auf über 100 Milliarden Euro. Und das nur in den letzten zwei Jahren!

Anbei finden Sie eine Infografik, die Ihnen Schritt für Schritt zeigt, was bis zur Abschaltung des ISDN-Netzes passiert und wie sich Unternehmen darauf vorbereiten können. Die Infografik kann auch hier heruntergeladen werden.

Über:

Avaya
Frau — —
— —
— —
Deutschland

fon ..: —
fax ..: —
web ..: http://www.avaya.de
email : —

Avaya ist ein führender Anbieter von Lösungen für vertrauensvollen Kundendialog – “Customer Engagement” – und effiziente Zusammenarbeit – “Team Engagement” – und das über eine Vielzahl von Kanälen auf verschiedenen Geräten. Avaya Lösungen verbessern die Kundenerfahrung, erhöhen die Produktivität und steigern die Wirtschaftlichkeit. Die weltweit führenden Contact Center- und Unified Communications-Technologien sowie Services sind in einer Vielzahl flexibler Vor-Ort- oder Cloud-Lösungen verfügbar und lassen sich einfach in die Applikationen anderer Anbieter integrieren. Die Avaya Engagement Development Plattform ermöglicht Kunden und Partnern die Entwicklung und Anpassung individuellen Geschäftsapplikationen, um sich vom Wettbewerb abzuheben. Avayas Fabric-basierte Netzwerklösungen vereinfachen und beschleunigen die Integration von geschäftskritischen Anwendungen und Services. Weitere Informationen finden Sie auf www.avaya.com/de

Diese Pressemitteilung kann einige zukunftsbezogene Aussagen enthalten. Diese können an Begriffen wie “erwarten”, “davon ausgehen”, “fortfahren”, “könnte”, “annehmen”, “beabsichtigen”, “eventuell”, “prognostizieren”, “einschätzen”, “abzielen auf”, “planen”, “sollte”, “werden”, “anstreben”, “Ausblick” und vergleichbaren Ausdrücken erkannt werden. Sie basieren auf aktuellen Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen. Obwohl wir glauben, dass diese begründet sind, unterliegen solch zukunftsbezogenen Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle Avayas liegen. Diese und andere relevante Faktoren können dazu führen, dass durch getroffene zukunftsbezogene Aussagen oder diesen inbegriffene Annahmen, Ergebnisse erheblich von tatsächlich zukünftigen Ergebnissen abweichen. Für eine Auflistung und Beschreibung solcher Risiken und Unwägbarkeiten, wenden Sie sich bitte an die SEC und die dort befindlichen Avaya-Unterlagen. Sie finden Sie unter http://sec.gov. Avaya übernimmt keinerlei Verantwortung für eine Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen.

Pressekontakt:

Fleishman-Hillard Germany GmbH
Frau Melanie Saß
Schanzenstraße 56
40549 Düsseldorf

fon ..: 0211 54 087 724
web ..: http://www.fleishman.de
email : Avaya.de@fleishmaneurope.com