9. Februar 2017: MBA für Health Care Management startet

Zum 14. Mal blicken Mediziner wieder gemeinsam über den Tellerrand und erweitern ihr Wissen beim MBA für “Health Care Management”. Anmeldungen sind noch möglich.

BildWer als Mediziner in seinem beruflichen Alltag immer mehr mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen des Gesundheitsmarktes konfrontiert ist, betritt oftmals Neuland. Plötzlich tauchen politische und rechtliche Fragen auf, Marktpotentiale sollen bestimmt und strategische Entscheidungen getroffen werden. In einem Team von Ärzten ist man auch oft mit Führungsaufgaben konfrontiert, auf die man in einer klassischen Medizinerausbildung nicht eingehend vorbereitet wird. Mediziner sind nach ihrer Ausbildung eben keine Manager sondern in erster Linie Mediziner.

Entscheidungsträger in einem Gesundheitsbetrieb wie etwa einem Krankenhaus müssen aber trotzdem dieselben Fragen wie ihre Managerkollegen aus der Wirtschaft beantworten. Diese Kompetenzen können sich Mediziner im Rahmen des MBA Studiums “Health Care Management” zusätzlich aneignen und vertiefen.

Der postgraduale MBA für Health Care Management garantiert in einer Studiendauer von nur zwei Jahren einen fundierten aber zeitlich überschaubaren Wissenstransfer. “Durch den MBA habe ich gelernt, aus der Betroffenheitsperspektive des Arztes zu treten und in größeren Zusammenhängen zu denken”, berichtet ein Absolvent des MBA Studienganges für Health Care Management.

Das hessische Schloss Reichartshausen ist ein Ausbildungszentrum für Mediziner geworden. Hier werden insgesamt drei hochwertige, postakademische Studiengänge angeboten: Der Executive MBA Health für Care Management, eine Ausbildung zum Gesundheitsökonom sowie eine Vertiefung zum Thema “Market Access Management”. Inzwischen zählt das Institut über 1000 Absolventen. Einer davon, Klaus-Peter Emig aus Darmstadt, ist Leiter der Gesundheitspolitik und Öffentlichkeitsarbeit in der Region Baden-Württemberg bei Merck Pharma GmbH: “Die gesunde Mischung aus theoretischem Wissen und praktischen Erfahrungen der Dozenten und Professoren im Rahmen des Executive MBA erweiterten auf vielfältige Weise meinen Wissensstand.”

Eine Anmeldung für den nächsten Lehrgang ist noch möglich, nähere Infos und den Bewerbungsbogen finden interessierte Mediziner auf der Website des Instituts unter www.ebs-hcmi.de.

Über:

EBS Business School – Health Care Management Institute
Herr Professor Dr. Ralph Tunder
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: +49 611 7102 1872
fax ..: +49 611 7102 10 1872
web ..: http://www.ebs-hcmi.de/
email : ralph.tunder@ebs.edu

Die Gesundheitsbranche gilt als einer größten Wirtschaftszweige in Deutschland mit rasanten Wachstumszahlen. Das Gesundheitswesen ist ein klarer Wachstumsmotor in Deutschland. Die medizinische Versorgung in Deutschland setzt Maßstäbe und erfordert ständige Reformprozesse, um den Status zu halten oder den zukünftigen Herausforderungen gewachsen zu sein.

Als Akteur im Gesundheitswesen hat man sich dieser Entwicklung zu stellen. Wer im Gesundheitswesen beruflichen Erfolg haben möchte, muss heute neben seiner eigentlichen Qualifikation in der Medizin und Pharmazie sowie in der Pflege und in dem Versicherungswesen auch die Regeln und Funktionsweisen der Gesundheitsökonomie und des Managements beherrschen, um gegenüber den Patienten kompetent aufzutreten oder gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Verhandlungspartnern bestehen zu können.

Pressekontakt:

EBS Business School – Health Care Management Institute
Herr Professor Dr. Ralph Tunder
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden

fon ..: +49 611 7102 1872
web ..: http://www.ebs-hcmi.de/
email : presse@romanahasenoehrl.at